Home > Kredite - VKI bietet Schadensabschätzung > Schadenabschätzung Fremdwährungskredite 

NEWS

Schadensabschätzung bei potentieller Fehlberatung zu Fremdwährungskrediten

Wer über die Risken eines Fremdwährungskredites nicht oder nicht vollständig aufgeklärt wurde, hat potentiell Schadenersatzansprüche.

Der Schaden lässt sich allerdings nicht ohne weiteres beziffern. Der Schaden besteht nämlich normalerweise nicht (nur) in der Deckungslücke zwischen dem aushaftenden Kredit (bzw. dem EUR-Gegenwert) und dem Tilgungsträger und auch nicht alleine im Währungsverlust.

Die VKI-Schadensabschätzung zum Schaden aus potentieller Fehlberatung bei FWK soll bei Fällen potentieller Fehlberatung beim Abschluss von Fremdwährungskrediten (FWK) durch KonsumentInnen die Abschätzung des daraus potentiell abzuleitenden Schadens erleichtern. Die Schadensabschätzung kann aber auch als Grundlage für ein Gespräch mit der Bank oder für eine Klage bei Gericht dienen.

Bei der Schadensabschätzung wird einer "Ist-Situation" (Fremdwährungskredit) eine fiktive "Soll-Situation" (EUR-Abstattungskredit) zum gegenwärtigen Zeitpunkt gegenübergestellt. Die fiktive "Soll-Situation" bildet jenen fiktiven Zustand ab, der im Fall einer richtigen Beratung eingetreten wäre. Dabei ist in den meisten Fällen davon auszugehen, dass die Betroffenen bei richtiger Beratung einen EUR-Abstattungskredit abgeschlossen hätten.

Wenn dies nicht zutrifft, wenn also bei richtiger Beratung ein anderer als ein EUR-Abstattungskredit abgeschlossen worden wäre, ist die gegenständliche Art der Schadensabschätzung nicht geeignet.

Die VKI-Schadensabschätzung sollte nur im Zusammenhang mit einer rechtlich fundierten Einschätzung des Falles - etwa durch einen Anwalt oder eine Konsumentenschutzorganisation - erfolgen.

Auf Wunsch erstellt der VKI gegen einen Kostenbeitrag von 295 Euro eine derartige individuelle Schadensabschätzung.

Interessenten wenden sich an: VKI, Bereich Recht, Linke Wienzeile 18, 1060 Wien, bneubauer@vki.at und erhalten dort ein kostenloses Informationspaket.

Seite drucken

|Über uns|Impressum | © 2002 - 2017 | Herausgeber und Medieninhaber: Verein für Konsumenteninformation * 1060 Wien, Linke Wienzeile 18 * Alle Rechte vorbehalten.