Home > Kredite - VKI bietet Schadensabschätzung > Schadenabschätzung EUR-Kredit 

NEWS

Überprüfung der Zinsanpassung bei EUR Krediten

Der VKI bietet im ersten Schritt eine Erstabschätzung zum potentiellen Schaden aus mangelhafter Zinsanpassung bei Verbraucherkrediten" an.

Die VKI-Erstabschätzung ergibt eine Feststellung über eine mangelhafte Zinsanpassung durch die Kreditbank und soll in solchen Fällen die Entscheidung über die Durchführung einer detaillierten kostenpflichtigen Schadensberechnung durch den VKI erleichtern.

Bei der Erstabschätzung wird einer "Ist-Situation" (Zinsen laut Kreditvertrag der Bank) eine fiktive "Soll-Situation" (Nachstellung des Zinsverlaufs anhand der gesetzlich vorgeschriebenen Zinsgleitklausel der Bank) zum gegenwärtigen Zeitpunkt gegenübergestellt. Die fiktive "Soll-Situation" bildet jenen fiktiven Zustand ab, der im Fall einer korrekten Zinsanpassung eingetreten wäre.

Auf Wunsch erstellt der VKI gegen einen Kostenbeitrag von 50 Euro eine derartige individuelle Erstabschätzung.

Im zweiten Schritt bietet der VKI bei Fällen mangelhafter Zinsanpassung eine "detaillierte Schadensberechnung zum potentiellen Schaden aus mangelhafter Zinsanpassung bei Verbraucherkrediten" an.

Bei der Schadensberechnung wird der gesamte Kredit laut Kreditvertrag nachgestellt  und diese "Ist-Situation" (Kredit laut Kreditvertrag der Bank) einer fiktive "Soll-Situation" (Nachstellung des Kredits anhand der gesetzlich vorgeschriebenen Zinsgleitklausel der Bank) zum gegenwärtigen Zeitpunkt gegenübergestellt. Die fiktive "Soll-Situation" bildet jenen fiktiven Zustand ab, der im Fall einer korrekten Zinsanpassung eingetreten wäre. In der "Soll-Situation" werden ebenfalls nicht der aktuellen Rechtslage entsprechende oder zu viel verrechnete Gebühren berücksichtigt.

Die Kostenbeiträge für diese Berechnung sind wie folgt gestaffelt:

  •  Verbraucherkredit mit einer Laufzeit bis 10 Jahre:        EUR 250,-
  •  Verbraucherkredit mit einer Laufzeit von 10 bis 15 Jahre:        EUR 300,-
  • Verbraucherkredit mit einer Laufzeit über 15 Jahre:        EUR 350,-

Die "VKI-Schadensberechnung zum Schaden aus mangelhafter Zinsanpassung bei Verbraucherkrediten" sollte nur im Zusammenhang mit einer rechtlich fundierten Einschätzung des Falles - etwa durch einen Anwalt oder eine Konsumentenschutzorganisation - erfolgen.

Die VKI-Schadensberechnung kann als Grundlage für ein Gespräch mit der Bank, ein Schlichtungsverfahren bei der Verbraucherschlichtung (www.verbraucherschlichtung.at) oder für eine Klage bei Gericht dienen.

Interessenten wenden sich an: VKI, Bereich Recht, Linke Wienzeile 18, 1060 Wien, bneubauer@vki.at und erhalten dort ein kostenloses Informationspaket.

Seite drucken

|Über uns|Impressum | © 2002 - 2018 | Herausgeber und Medieninhaber: Verein für Konsumenteninformation * 1060 Wien, Linke Wienzeile 18 * Alle Rechte vorbehalten.