Home 

NEWS

09.08.2017
Ingesamt 33 Klauseln von Fitnesscenter aufgehoben

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) klagte im Auftrag des Sozialministeriums die Happy-Fit Fitness GmbH. Bei 33 Klauseln wurde das Fitnessstudio zur Unterlassung verpflichtet.

So wurde zB eine Mindestvertragsdauer von 24 Monaten als zu lang erachtet, hingegen eine 12 monatige Mindestvertragsdauer als gesetzmäßig, weil hier das monatliche Entgelt nur ca EUR 24 beträgt.

Weiters stand nach den Klauseln den Kunden für die Dauer der vereinbarten Mindestvertragsdauer keine Möglichkeit der außerordentlichen Kündung des Vertrages aus wichtigem Grund zu, mit Ausnahme des Falls der nachgewiesenen Verlegung des Hauptwohnsitzes um mehr als 40 km vom nächstgelegenen Happy-Fit Studio entfernt.

5 Minuten duschen kostete nach einer Klausel 50 Cent.


Klagsvertreter: Dr. Stefan Langer
OGH 28.6.2017, 1 Ob 96/17z


Seite drucken

|Über uns|Impressum | © 2002 - 2017 | Herausgeber und Medieninhaber: Verein für Konsumenteninformation * 1060 Wien, Linke Wienzeile 18 * Alle Rechte vorbehalten.