Home 

NEWS

04.11.2017
OGH zu Fristen-Klausel in Unfallversicherung


Für den OGH ist eine Klausel in den Unfallversicherungsbedingungen (AVB 2008), die die Fristen für die ärztliche Feststellung und der Geltendmachung der Invalidität beinhaltet, nicht intransparent.
 
Weiters ging es um die Frage, ob sich die Versicherung treuwidrig verhalten habe; dies wurde ebenfalls verneint.


Die Klage des Versicherungsnehmers wurde abgewiesen.


OGH 27.9.2017, 7 Ob 129/17x


Seite drucken

|Über uns|Impressum | © 2002 - 2017 | Herausgeber und Medieninhaber: Verein für Konsumenteninformation * 1060 Wien, Linke Wienzeile 18 * Alle Rechte vorbehalten.