Home > Publikationen > Argumente im Zinsenstreit 

NEWS

VKI-Handbuch für Rechtsanwälte

Argumente im "Zinsenstreit"

Der VKI macht das aus Verbandsklagen-, Sammelklagen- und Musterprozessen gesammelte Know-How öffentlich und unterstützt damit Rechtsanwälte, die für ihre Klienten im "Zinsenstreit" gegen Banken einschreiten.

Streit am Höhepunkt

Der Streit um überhöhte Kreditzinsen und deren Rückforderbarkeit ist auf dem Höhepunkt. Der OGH sieht die Zinsanpassungsklauseln der Banken aus der Zeit vor 1997 für gesetzwidrig und nichtig an.

Das willkürliche (und offenbar abgesprochene) Hochhalten der variablen Kreditzinsen in dieser Zeit führt zu Forderungen der Kreditnehmer; auf Rückzahlung zuviel bezahlter Zinsen und auf Schadenersatz aus Vertrag und aus Delikt (Lombard-Kartell).

Viel Spezialwissen

Der VKI führt eine Reihe von Sammelklagen und Musterprozessen gegen Banken. Das Team der Anwälte und Juristen des VKI verfügt daher über viel Spezialwissen in diesem Meinungsstreit.

Argumente, Literatur, Rechtssprechung

Das Handbuch will Rechtsanwälten, die für Kreditnehmer Kredite prüfen und zuviel bezahlte Zinsen rückfordern, Argumente aufbereiten, Literatur und Judikatur übersichtlich darstellen und konkrete Tipps für die praktische Vorgangsweise geben.

Das Handbuch ist ein Loseblattwerk, das regelmäßig ergänzt wird. Der VKI bietet Käufern weiters ein Help-Desk via Internet und rasches Update via E-Mail.

2 Din A4-Ordner, Preis: 389 EURO

Bestell-Telefon: 58877/320

Bestell-Fax: 58877/75

Bestell-Mail: bneubauer@vki.or.at 

Seite drucken

|Über uns|Impressum | © 2002 - 2017 | Herausgeber und Medieninhaber: Verein für Konsumenteninformation * 1060 Wien, Linke Wienzeile 18 * Alle Rechte vorbehalten.