Home > Frankfurter Liste 

NEWS

Mangel

Frankfurter Liste zur Reisepreisminderung

Wenn eine Pauschalreise Mängel aufweist, dann hat der Reisende gegenüber dem Reiseveranstalter Anspruch auf Verbesserung vor Ort; gelingt diese nicht, dann - nach Rückkehr - einen Anspruch auf Preisminderung; d.h. der Reiseveranstalter hat Geld zurück zu zahlen. Dabei stellt sich immer wieder die Frage, wie bestimmte Mängel im Verhältnis zum Reisepreis zu bewerten sind.

Die Frankfurter Liste - ein Werk von Richtern in Reisesachen am Landesgericht Frankfurt - soll nur eine grobe Orientierungshilfe für Sie sein. Sie ist für die Gerichte nicht verbindlich. Jedes Gericht entscheidet im Streitfall aufgrund der besonderen Umstände des Einzelfalls. Viele Gerichte orientieren sich aber an der genannten Liste.

Auch österreichische Gerichte ziehen die Frankfurter Liste immer wieder heran, wenn es gilt Preisminderungsansprüche bei Reisemängeln zu bewerten ( für viele: HG Wien 19.4.1994, 1 R 573/93, KRES 6/121e oder LG Linz 23.12.1998, 11 R 400/98i, KRES 6/142 ).

Wenn Sie konkret Ansprüche berechnen wollen , lesen Sie bitte auch die Anmerkungen.


Download Druckversion: (Stand 8.4.2004)

Format MSWord: (Interaktive Version .zip-Datei, Grösse 33k)

Format Acrobat Reader: (.pdf-Datei, Grösse 495k)

 

Seite drucken

|Über uns|Impressum | © 2002 - 2017 | Herausgeber und Medieninhaber: Verein für Konsumenteninformation * 1060 Wien, Linke Wienzeile 18 * Alle Rechte vorbehalten.