DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Studie Sammelklagen in Österreich

Das Konsumentenschutzministerium hat den Verein für Konsumenteninformation (VKI) und das Sozialforschungsinstitut SORA mit einer Evaluierung der bisher in Österreich geführten Sammelklagen beauftragt. Die Studie steht nunmehr online zum Download bereit.

Die Studie gibt einen Überblick über die bereits in Österreich geführten Sammelklagen, 30 Fallbeispielen, rechtliche Evaluierung und ökonomischen Schlussfolgerungen.

Die Studie umfasst 302 Seiten und nachfolgend finden Sie ein grobstruktur des Inhaltsverzeichnisses.

Details entnehmen Sie bitte der Studie, die im PDF Format hier bereitgestellt wird.


INHALTSVERZEICHNIS

Executive Summary

I.          30 Fallbeispiele
II.         Rechtliche Evaluierung von Sammelklagen
III.         Sammelklagen aus ökonomischer Sicht
IV.        Sammelklagen - Wahrnehmung und Bewertung

Zusammenfassung

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Gesetzesänderungen im Jahr 2018

Im Folgenden bieten wir Ihnen einen Überblick, welche Gesetze mit Bezug zum Konsumentenschutz im Jahr 2018 geändert werden.

alt

Tipps gegen Spenden-Keiler

Auf Einkaufsstrassen und Marktplätzen trifft man sie - die Spenden-Keiler für mehr, aber auch weniger gemeinnützige Organisationen. Wenn man zu einer Mitgliedschaft oder Spende überrumpelt wird, gibt es gesetzliche Rücktrittsrechte.

unterstützt durch das

Sozialministerium
Zum Seitenanfang