DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Die Jahres-Stromabrechnung
Ratenzahlung bei Stromrechnung Bild: Gopixa Shutterstock

Recht auf Ratenzahlung bei Stromrechnung

Am 6.Mai 2022 ist die Ratenzahlungs-Verordnung in Kraft getreten. Verbraucher:innen haben ein Recht auf Ratenzahlung.

Verbraucher:innen (und Kleinunternehmer:innen) können sich gegenüber dem Stromlieferanten oder Netzbetreiber formlos auf die Möglichkeit der Ratenzahlung berufen. In diesem Fall muss ihnen unverzüglich ein entsprechendes Angebot unterbreitet werden.

Netzbetreiber und Lieferanten haben Verbraucher:innen auf jeder Jahresabrechnung und auf jeder Mahnung deutlich auf das Recht zur Ratenzahlung hinzuweisen.

Verbraucher:innen ist für die Ratenzahlungen auch die Möglichkeit der Zahlung mit Erlagschein oder in bar anzubieten.

Die Ratenzahlungen sind auf jeden Fall für 12 Monate, unter bestimmten Voraussetzungen (zB Nachzahlung, die mindestens die Höhe von 4 monatlichen Teilzahlungsbeträgen erreicht) für 18 Monate möglich.

Die vorzeitige Zahlung ist für die Verbraucher:innen jederzeit zum Teil oder zur Gänze ohne zusätzliche Kosten möglich.

Generell dürfen für die Einräumung dieser Ratenzahlung vom Netzbetreiber bzw Lieferanten keine zusätzlichen Kosten verrechnet werden.

Die Ratenzahlungs-Verordnung basiert auf § 82 Abs 2a ElWOG 2010.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
unterstützt durch das

Sozialministerium
Zum Seitenanfang